MiniAvi Startseite

Auswertungen

Top-Karte nutzen

FAQ  häufig gestellte Fragen

Download

MiniAvi und  Google Earth

GPS—Datenerfassung

Topographische Landkarten für MiniAvi einrichten   [Georeferenzieren]

MinAvi kann Landkarten darstellen die als jpg-Files abgelegt sind.

Definition des Gitternetzes bei MiniAvi zum Einblenden von Beobachtungen in eine Karte

Durch das Festlegen einiger Parameter, mit deren Hilfe ein Gitternetz in ein Satellitenbild bzw. in eine topographische Karte eingeblendet werden kann, weiss das Programm MiniAvi wie es umgekehrt auch aus der Position des Mauspfeils in ein Koordinatensystem rechnen muss. Das Programm selbst ist auf kein Rastersystem festgelegt.

CDs mit topographischen Landkarten werden von den Landesvermessungsämter herausgegeben und über den Bücherfachhandel bzw. übers Internet vertrieben. Als recht brauchbar haben sich die Karten im Maßstab von 1:50000 erwiesen.

 

GPS-Schreibweise der Längen und Breitengrade:

4743 ist die Breitenangabe von 47 Grad und 43 Minuten.

Analog dazu ist  947 die Längenangabe von 9 Grad und 47 Minuten.

Und so gehen Sie vor:

 

Schritt1 –  Abspeichern eines Kartenausschnittes vom Top-Viewer (Programm von der Karten CD) als JPG-File im Directory C:\Miniavi\

 

 

Schritt 2  -  Einrichten der Karte (Georeferenzierung) mit  MiniAvi

 

Gehen Sie bei MiniAvi zum Einrichten von Landkarten. Sie erreichen es über:

 

<Landkarte>  Hier laden Sie die Landkarte die Sie als jpg-File abgespeichert haben.

 

<Kartenparameter>

 

<Neue Karte einrichten>    Es zeigt sich ein graues Feld mit div. Eingabefeldern

 

In die vier Eingabefelder „Oben“, „Links“, „Rechts“ und „Unten“ schreiben sie die Längen bzw. die Breitengrade in GPS-Schreibweise ein, die Sie z.B. bei Topkarten am linken und unteren Rand ablesen können.

Nun werden mit Hilfe der Knöpfe „LO“ links oben, „RO“ rechts oben, „LU“ links unten und „RU“ rechts unten die Positionen der Markierungen in der Karte definiert. Hierzu clicken Sie einfach erst auf die Taste „LO“ und dann in der Karte auf die linke obere Ecke in der sich der eingegebene Längen und Breiengrad schneidt. Verfahren sie mit den weiteren drei Eckpunken in gleicher Weise.

Am rechten Rand des eingeblendeten grauen Feldes sollten Sie nicht vergessen auszuwählen, welches Koordinatensystem Sie verwenden.

 

Wenn Sie der Karte noch einen Kartennamen zuweisen, können Sie die Parameter abspeichern. Darauf hin sollte das Gitter das MiniAvi in die Karte zeichnet weitgehend identisch sein mit dem Gitternetz vom Top-Viewer das sich  bereits in der Karte befindet.