MiniAvi Startseite

Auswertungen

Top-Karte nutzen

FAQ  häufig gestellte Fragen

Download

MiniAvi und  Google Earth

GPS—Datenerfassung

 

Mit dem PC-Programm MiniAvi werden die Daten vom Eingabegerät (Ornilogger) auf Ihren PC übertragen und können sofort ohne weitere Bearbeitung ausgewertet werden.

Die Auswertefunktionen von MiniAvi helfen Ihnen Brutdichten zu berechnen, Verbreitungskarten zu zeichnen oder Kartierungen z.B. fürs Brutvogelmonitoring (ADEBAR) auszuwerten.

Im Bereich Oberschwaben (BW) wird seit ca. 8 Jahren erfolgreich mit dem Ornilogger gearbeitet. Inzwischen werden etwa 80 % der jährlich über 100000 Beobachtungen mit den Orniloggern bereits im Gelände digitalisiert.

Das mobile Datenerfassungsgerät zeichnet Beobachtungen auf, die über Kurzbezeichnungen per Alphanumerischer Tastatur eingegeben werden.

Zu jeder Beobachtung werden automatisch weitere Informationen wie Datum, genauer Standort, Beobachter, Kommentar, Anzahl, Biotop und Höhenlage (Meter ü. d. M.) hinzugefügt.

 

Die Datensätze werden auf einer Flash-Speicherkarte (128 MByte SD-Card) hinterlegt. Über eine serielle Schnittstelle können die Daten auf einen PC übertragen werden und stehen dann als ASCII-File für eine weitere Verarbeitung zur Verfügung.

Zur Übertragung der Daten steht mit MiniAvi ein PC-Programm zur Verfügung, mit dessen Hilfe auch Auswertungen sowie die Darstellung der Daten auf topographischen Karten der Landesvermessungsämter oder Satellitenbilder/ Luftbilder möglich ist.

 

Die Ortskoordinaten werden über einen hochwertigen GPS-Empfänger ermittelt und als geographische Koordinaten in Grad und Minute mit 5 Nachkommastellen abgespeichert. Die Schreibweise der Koordinaten entspricht der NMEA-Norm und ist somit auch von GIS-Programmen lesbar. Um bei den Beobachtungsaufzeichnungen die Koordinaten des Vogels und nicht des Beobachters zu speichern, wurde das Gerät mit einem elektronischen Kompass ausgerüstet. Mit Hilfe der Eingabe einer geschätzten Entfernung und dem Kompasswinkel errechnet das Gerät die Koordinaten der Position des Vogels.

 

Ein durchschnittlich guter Beobachter notiert ca. 15.000 Beobachtungen/Jahr.

An einem Tag kann er ca. 500-1000 Beobachtungen  digitalisieren.

Pro Jahr macht das mehr als 15-20 Arbeitstage am PC.

Die Kosten hierfür betragen ca.. 1800 € / Jahr / Beobachter (bei 15 € / Stunde )

Mit dem Datenerfassungsgerät entfällt diese Arbeit komplett.

GPS Datenlogger und MiniAvi

MiniAvi arbeitet auch mit dem neuen Ornilogger der Vogelwarte Radolfzell